Lagerungsbedingungen für Kunststoffprodukte

GÜLTIGKEITSBEREICH

Diese Bedingungen gelten für Lagerung der Kunststoffprodukte – Fabrikate KOPOS KOLIN a.s. – die der Norm ČSN 64 0090 (Lagerung von Kunststoffprodukten) entsprechen.

I. ALLGEMEIN

  1. Die Produkte müssen gegen schädliche Einflüsse, wie Wärmestrahlung, direkte Sonneneinstrahlung, mechanische Beschädigung, Einfluss von organischen Lösungsmitteln u. ä. geschützt werden.
  2. Bei Temperaturen unter -5°C und über +35°C ist eine erhöhte Vorsicht bei Handhabung mit den Produkten zu beachten.
  3. Die Produkte dürfen nicht im Freien gelagert werden.
  4. Die Produkte müssen sortenrein gelagert sein.
  5. Produkte aus verschiedenen Kunststoffen müssen getrennt gestapelt werden.
  6. Bei Lagerausgängen müssen zuerst die am längsten gelagerten Produkte entnommen werden („first in first out“).
  7. Die Verpackungen müssen sauber und geruchsfrei sein.
  8. Die gelagerten Produkte bzw. Verpackungseinheiten müssen im Lager sachgemäß und sichtbar bezeichnet werden, um eventuellen Vertausch zu vermeiden. Die Herstelleretiketten / Label, müssen sich sichtbar an der Ware befinden.

II. ANFORDERUNGEN DER LAGERUNG

  1. Die Lagertemperatur darf sich nur in dem Bereich von, -5°C und +45°C befinden.
  2. Die Produkte müssen in einer trockenen, staubarmen Umgebung gelagert werden. Die Beschädigung oder Deformation durch nicht sachgerechte Lagerhaltung ist zu vermeiden. Der Abstand von einer Wärmequelle muss mindestens 1 Meter betragen.
  3. Bei Lagerung der Produkte müssen folgende Faktoren zwingend vermieden werden:
    • Einfluss direkter Sonnenstrahlung, Witterungseinflüsse, Wärmestrahlung.
    • Lagerung zusammen mit Lösungsmitteln und anderen chemischen Produkten.
    • Insbesondere die Übertragung von Inhaltsstoffen durch Verdunstung und Diffusion zu vermeiden.
    • Der Kontakt mit Produkten die für Lebensmittel oder für medizinische Zwecke verwendet werden können und gemeinsam mit Stoffen, die Einfluss auf ihre sensorischen Merkmale nehmen können.
    • Direkter Kontakt mit Gummi und Gummiprodukten.
    • Dauerhafte einseitige Belastung, Biegung oder die aufeinanderfolgen mechanischer Einflüsse.
    • Anlehnen an scharfe Kanten.
  4. Beim Lagern der Produkte oder Verpackungseinheiten, in Lagen oder Schichten, muss die Stapelhöhe und die Belastbarkeit der Produkte berücksichtigt werden.
  5. Stangenrohre und Kanäle sind horizontal zu lagern, wobei der Stützabstand nicht mehr als 800 mm betragen darf.
  6. Bei Bedarf werden die Lagerungsbedingungen einzelner Produkte bzw. Verpackungseinheiten in der Beschreibung des Produktes präzisiert.
 

Lagerungsbedingungen für Metallprodukte

GÜLTIGKEITESBEREICH

Diese Bedingungen gelten für Lagerung der Metallprodukte – Fabrikate KOPOS KOLIN a.s. – die der Norm ČSN EN 60721-3-1 (Klassifizierung von Umweltbedingungen, Teil 3: Klassen von Umwelteinflussgruppen und deren Grenzwerte, Hauptabschnitt 1: Langzeitlagerung) entsprechen.

I. ALLGEMEIN

  1. Die Produkte müssen gegen schädliche Wirkungen wie mechanische Beschädigung, Witterungs- oder chemische Einflüsse geschützt werden.
  2. Bei Lagerausgängen müssen die am längsten gelagerten Produkte zuerst entnommen werden („first in last out“)
  3. Die gelagerten Produkte bzw. Verpackungseinheiten müssen im Lager sachgemäß und sichtbar bezeichnet werden, um eventuellen Vertausch zu vermeiden.

II. ANFORDERUNGEN DER LAGERUNG

Die Produkte müssen in einer trockenen, staubarmen Umgebung gelagert werden, um Beschädigung oder Deformation zu vermeiden.
Lagerspezifizierung:

  • Ein gegen Witterungseinflüsse völlig geschützter Raum, dh. ein geschlossener Raum, bei dem direkte Wettereinflüsse völlig ausgeschlossen sind.
  • Die Produkte müssen trocken gelagert werden. Jegliche Art von Feuchtigkeit, Regen, Tropf-, Sprüh- oder Kondenswasser muss ausgeschlossen sein.
  • Chemische Einflüsse, insbesondre das Entstehen von Salzaerosolen muss vermieden werden.
 
AnhangGröße
sp_de.pdf321.58 KB